Ortodontická praxe pro děti i dospělé - Odborná zubní lékařka Dr. med. dent. habil. Eve Tausche & Odborná zubní lékařka Dipl.-Stom. G. Soika

Ordinační hodiny
po
gerade KW: 9 - 16 Hodiny
ungerade KW: 10 - 18 Hodiny
út - čt 14 - 18 Hodiny
pá 09 - 12 Hodiny
a dle dohody
 
Beilstraße 13
01277 Dresden-Gruna
Tel. 0351 2581012

Vyjímatelné aparáty

Her­aus­nehm­ba­re Span­gen wer­den häufig bei Kin­dern und Ju­gend­li­chen bei ein­fa­chen Fehl­stel­lun­gen ein­ge­setzt. Die Plat­ten ver­brei­tern oder verkürzen die Zahn­rei­he.
Man kann sie her­aus­neh­men und sie sind ein­fach zu rei­ni­gen. Die Zahn­pfle­ge bleibt wei­ter­hin wie ge­wohnt möglich. Schäden an den Zahn­wur­zeln und am Zahn­hal­te­ap­pa­rat sind sel­ten.

  • Plattenapparaturen – aktiv gegen Fehlstellungen

    Plat­ten­ap­pa­ra­tu­ren wer­den „ak­tiv“ ge­nannt, wenn sie von selbst Kräfte auf die Zähne ausüben können. Hierfür wer­den ak­ti­ve „Be­we­gungs­ele­men­te“ benötigt. Pas­si­ve „Hal­te­ele­men­te“ da­ge­gen fi­xie­ren die Klam­mer auf den Zähnen und gewähr­leis­ten den si­che­ren Sitz.
    Sie be­ste­hen aus ei­ner Kunst­stoff­plat­te, in der sich die Drähte und Schrau­ben be­fin­den. Die­se Plat­te wird nach ei­nem Gips­mo­dell des Pa­ti­en­ten her­ge­stellt. Der zu schma­le Kie­fer wird mit Hil­fe der Dehn­plat­te scho­nend auf­ge­dehnt. So er­hal­ten die Zähne mehr Platz und las­sen sich in die Zahn­rei­he ein­stel­len. Plat­ten­ap­pa­ra­tu­ren ha­ben den Vor­teil, dass sie vom Zahn­be­stand und vom Zahn­wech­sel un­abhängig ein­ge­setzt und ganztägig ge­tra­gen wer­den können und die Be­hand­lung na­he­zu schmerz­los ist. Die Her­stel­lung im La­bor ist ein­fach und kos­tengüns­tig; die Geräte sind sta­bil und we­nig re­pa­ra­turan­fällig.

  • Funktionskieferorthopädische Geräte – sanft in die richtige Richtung

    Die her­aus­nehm­ba­ren so­ge­nann­ten FKO-Sys­te­me (Ge­biss­reg­ler) deh­nen den Kie­fer nicht ak­tiv, son­dern brin­gen Ober- und Un­ter­kie­fer durch Aus­nut­zung des Wachs­tums und Mus­kel­drucks allmählich in ei­ne ge­sun­de Po­si­ti­on.

    Mit Hil­fe von funk­ti­ons­kie­fer­or­thopädi­schen Geräten lässt sich das Kie­fer­wachs­tum sanft in die gewünsch­te Rich­tung steu­ern. Sie sind meist aus Kunst­stoff be­ste­hen­de Geräte, wel­che die obe­re und un­te­re Span­ge in ei­nem gan­zen Gerät ver­eint, je­doch kei­ne Halt­ele­men­te zum Fi­xie­ren des Gerätes im Kie­fer ha­ben oder nur im Ober­kie­fer­be­reich. Die Be­hand­lung ist schmerz­frei und die Zahn­rei­ni­gung ist un­ge­hin­dert möglich.